Patienteninfo

Die Leistungen der Naturheilkunde sind nach §4 Abs. 14 UstG. umsatzsteuerfrei.

Für Heilpraktiker gibt es keine rechtlich bindende Gebührenordnung, deshalb sind sie grundsätzlich in der Kalkulation des Honorars frei.

Die Grundlage für die Behandlungskosten ist die Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH). Leider übernehmen gesetzliche Krankenkassen nicht die Kosten für einen Heilpraktiker. Hier kann eine Zusatzversicherung helfen. Bei einigen Versicherungsgesellschaften werden Pakete angeboten, die auch die Behandlung eines Heilpraktikers abdecken. Viele private Krankenkassen hingegen decken eine Reihe naturheilkundlicher Therapieformen ab. Privatversicherte sollten vor der Behandlung bei Ihrer Versicherung nachfragen, ob die Kosten übernommen werden.

Ihre Zahlung erfolgt am Ende jeder Sitzung in bar gegen Rechnung oder Kartenzahlung. Wenn Sie eine Rechnung für Ihre Versicherung wünschen, wird diese nach der GeBüH (Gebührenordnung für Heilpraktiker) erstellt.

Die Kosten für eine individuelle Beratung bzgl. medizinischer Ästhetik (30 Minuten) in Höhe von 45 Euro werden vollständig bei einem in Anspruch genommenen Termin innerhalb von darauffolgenden 3 Monaten auf den Behandlungspreis angerechnet. Medizinisch ästhetische Leistungen können selbstverständlich nicht über die Krankenversicherung abgerechnet werden.

Für die Therapie dermatologischer Krankheitsbilder nehmen Sie sich bitte für den ersten Ersttermin ausreichend Zeit. In der Regel beträgt der Ersttermin ca. 2 Stunden. Die Dauer jeder weiteren Behandlung richtet sich nach dem erstellten Therapieplan. Verschreibungspflichtige Medikamente und Betäubungsmittel darf der Heilpraktiker nicht verordnen. Ein Behandlungsverbot für Heilpraktiker besteht bei meldepflichtigen Krankheiten und Geschlechtserkrankungen, für den Bereich der Zahnmedizin, und der Geburtshilfe.

Ausfallhonorar:
Sie sollten bitte beachten, dass ich nicht wahrgenommene Termine in Rechnung stelle – mit 120,00 € Ausfall-Honorar, wenn diese nicht spätestens 24 Stunden vorher – 1 Werktag – von Ihnen abgesagt werden.